Samstag, 2. Februar 2013

Mit den Roten Teufeln nach München

Anfahrt, Tickets und weitere Fan-Infos zum Zweitliga-Spiel beim TSV 1860 München am Montag, 04. Februar 2013 um 20:15 Uhr, in der Allianz Arena.

Anfahrt
Allianz Arena
Werner-Heisenberg-Allee 25
80939 München

© Der Betze Brennt
Mit dem Zug und öffentlichen Verkehrsmitteln
Vom Münchner Hauptbahnhof bzw. Bahnhof München-Ost mit der S-Bahn zum zentralen Umsteigepunkt Marienplatz fahren und von dort aus in die U-Bahnlinie U6 (Richtung Garching-Hochbrück). 
Mit der U-Bahn sollte die Haltstelle Fröttmaning angefahren werden. Die Fahrzeit vom Marienplatz bis nach Fröttmaning beträgt ca. 16 Minuten. Von dort ist die Allianz-Arena bequem über die Esplanade zu erreichen.


Mit dem Auto
Aus Richtung Westen:
Über die Autobahn A8 Stuttgart – München anreisen, dann am Autobahndreieck München-Eschenried auf die Autobahn A99 wechseln und weiter bis zur Anschlussstelle München-Fröttmaning-Nord (AS 12b) folgen. 

Aus Richtung Norden:
Über die Autobahn A9 Nürnberg – München anreisen und dann am Autobahnkreuz Neufahrn der angezeigten Wegweisung entweder weiter über die A9 zur Anschlussstelle München-Fröttmaning-Süd (AS 73) oder über die A92 in Richtung Stuttgart/Augsburg/München-West zum Autobahndreieck München-Feldmoching folgen. Dort weiter auf die A99 in Richtung München-Zentrum/Salzburg zur nächstgelegenen Anschlussstelle München-Fröttmaning-Nord (AS 12b) fahren. 

© Der Betze Brennt
Besuchern, die mit dem Bus oder Pkw anreisen, wird dringend empfohlen, der aktuell angezeigten Wechselwegweisung sowohl im Stadtgebiet als auch auf den Autobahnen zum Stadion und zu den Parkplätzen zu folgen. Dafür bitte die im Stadionbereich zur Anfahrt zu den Parkhäusern freigegebenen Fahrstreifen nutzen.

Parken für PKW und Bus
Im vierstöckigen Parkhaus der Allianz Arena stehen 9.800 Parkplätze zur Verfügung. Zusätzlich gibt es 1.200 VIP-Parkplätze im Stadion. Darüber hinaus stehen im Norden sowie Süden des Stadions insgesamt 350 Stellplätze für Busse (im Süden: 110, Busparkplatz-Mitte: 136 und Nord: 104 Stellplätze). 
Die Gästebusse parken bei Heimspielen des TSV 1860 München auf dem Busparkplatz Nord und werden über das Verkehrsleitsystem aus allen Richtungen dorthin geleitet. Vom Busparkplatz Nord aus kommen die Gästefans über den Eingang Nord ins Stadion und gelangen rechts über die kurze Rampe an der Westtribüne entlang in die Südtribüne zu den Stehblöcken 110/111 und den darüber gelegenen Sitzblöcken 218/219.

Fanutensilien
Erlaubt:
•    kleine Fahnen bis 1,5 Meter
•    zwei Trommeln (Plätze bereits vergeben)
•    Zaunfahnen (Werbung darf nicht verdeckt werden. Es gibt allerdings die 
      Möglichkeit diese Fahnen im Mittelrang aufzuhängen.)
•    PET-Flaschen bis 0,5 Liter

Nicht Erlaubt:
•    Megaphon
•    Schwenkfahnen
•    Obst
•    Regenschirme mit Spitze (sonstige Regenschirme, wie beispielsweise 
      Knirpse usw. sind erlaubt)

Personen mit Stadionverbot
Personen, die mit einem Stadionverbot belegt sind, dürfen sich nicht mehr ab dem U-Bahnhof Fröttmanning/Stadion aufhalten. Das bedeutet, dass die Esplanade, der Weg zum Stadion und der Busparkplatz nicht betreten werden dürfen. Im engeren Umfeld der Allianz Arena gibt es keine Möglichkeit für Personen mit Stadionverboten.

Ansprechpartner
Neben den FCK-Fanbeauftragten Christoph Schneller (0170/ 5269550) und Timo Schneble (0170/3486440) stehen den FCK-Fans rund um das Spiel in München auch folgende Fanvertreter als Ansprechpartner zur Verfügung:
Christoph Balzer: 0160/ 97229987

Die Allianz Arena
Die im Jahre 2005 eröffnete Allianz Arena ist Heimstätte der beiden Münchener Vereine FC Bayern und TSV 1860. Sie ist als reine Fußball-Arena konzipiert worden und wurde in nicht einmal drei Jahren Bauzeit fertiggestellt. Das Fassungsvermögen beträgt 71.137 komplett überdachte Plätze, wovon 57.343 Sitz- und 13.794 Stehplätze sind. Bei internationalen Spielen beträgt die Stadionkapazität 67.812 Zuschauer. Die Allianz Arena war einer von zwölf Spielorten der FIFA-Fußball-WM  2006 in Deutschland sowie Austragungsort des Endspiels der UEFA Champions League 2012. Als einziges Stadion in Deutschland verfügt die Allianz Arena durchgehend über drei Zuschauerränge.

Quelle: www.fck.de
Google+