Freitag, 23. November 2012

Mit den Roten Teufeln nach Frankfurt

Anfahrt, Tickets und weitere Fan-Infos zum Zweitliga-Spiel beim FSV Frankfurt am Samstag, 24. November 2012 um 13:00 Uhr, im Frankfurter Volksbank Stadion.

Anfahrt
Frankfurter Volksbank Stadion
Richard-Herrmann-Platz 1
60386 Frankfurt am Main





Entlastungszug nach Frankfurt/Main
Hinfahrt:
Kaiserslautern Hbf – Frankfurt-Ost
an ab
Kaiserslautern Hbf 9:18 Uhr
Neustadt (Weinstr.) Hbf 9:42 Uhr 9:43 Uhr
Schifferstadt 9:54 Uhr 9:55 Uhr
Ludwigshafen (Rhein) Hbf 10:05 Uhr 10:06 Uhr
Frankfurt-Ost 11:14 Uhr

Rückfahrt:
Frankfurt-Ost – Kaiserslautern Hbf
an ab
Frankfurt-Ost 16:09 Uhr
Ludwigshafen (Rhein) Hbf 17:14 Uhr 17:16 Uhr
Schifferstadt 17:27 Uhr 17:28 Uhr
Neustadt (Weinstr.) Hbf 17:40 Uhr 17:41 Uhr
Kaiserslautern Hbf 18:07 Uhr

Mit dem Zug und öffentlichen Verkehrsmitteln
Öffentliche Verkehrsmittel: Fans gelangen vom Hauptbahnhof aus mit den S-Bahn-Linien S1–S6, S8 oder S9 bis zur Haltestelle „Hauptwache“ bzw. „Konstablerwache“. Von dort aus bitte in die U7 (Richtung Enkheim) umsteigen und an der Haltestelle „Johanna-Tesch-Platz/Volksbank Stadion" aussteigen.

Vom Frankfurter Flughafen: Bitte mit der S8 vom Regionalbahnhof des Frankfurter Flughafens mit der S8 bis zur Haltestelle „Hauptwache“ fahren. Danach in die U7 (Richtung Enkheim) umsteigen und an der Haltestelle „Johanna-Tesch-Platz/Volksbank Stadion“ aussteigen.

Den FCK-Fans wird empfohlen, den Ausstieg „Eissporthalle“ zu nutzen, denn von dort aus gelangt man direkt zum Zugang „Am Bornheimer Hang“.

Mit dem Auto
Aus Richtung Süden/Westen bzw. Flughafen:
An der Anschlussstelle Offenbach von der A3 auf die A661 Richtung Bad Homburg/ Frankfurt/ Offenbach/ Egelsbach fahren. Danach die A661 verlassen und an der Anschlussstelle Frankfurt-Ost in Richtung Messe/Palmengarten/ Eissporthalle/ Bornheim auf die B40, B8 fahren. Nach einem Kilometer wird die Straße „Am Riederbruch“ erreicht, die zum Frankfurter Volksbank Stadion führt.

Aus Richtung Norden/Osten:
Vom Homburger Kreuz von der A5 auf die A661 in Richtung Frankfurt-Ost, Offenbach/ Würzburg/ Frankfurt-Nieder-Eschenbach wechseln. Danach die A661 an der Anschlussstelle Frankfurt-Ost in Richtung Hanau/ Frankfurt-Ost/ Frankfurt-Riederwald/ Maintal/ Frankfurt-Bornheim verlassen und auf den Ratsweg fahren, wo von dort aus die Straße „Am Riederbruch“ erreicht wird.

Parken für PKW und Bus
Für die Fans des 1. FC Kaiserslautern stehen auf dem Festplatz am Ratsweg genügend Parkplätze zur Verfügung. Sollte der Parkplatz „Ratsweg“ aufgrund von parallel verlaufenden Veranstaltungen belegt sein, bitte die Parkplätze der Ostparkstraße nutzen.

Tickets
Das gesamte vom FSV Frankfurt bereitgestellte Ticketkontingent an Auswärtstickets für FCK-Fans ist bereits vergriffen.

Fanutensilien
Erlaubt:
• 10 große Schwenkfahnen über 3 Meter (Anmeldung bis Freitag, 23. November 2012 um 13.00 Uhr, beim FCK-Fanbeauftragten Christoph Schneller unter christoph.schneller(at)fck.de)
• kleine Fahnen
• Trommeln (einseitig geöffnet und einsehbar)
• Zaunfahnen

Nicht erlaubt:
• Doppelhalter

Sonstige Hinweise
Auch das FCK-Fanmobil wird vor Ort in Frankfurt/Main sein.

Ansprechpartner
Neben den FCK-Fanbeauftragten Christoph Schneller (0170/ 5269550) und Timo Schneble (0170/3486440) stehen den FCK-Fans rund um das Spiel in Frankfurt/Main auch folgende Fanvertreter als Ansprechpartner zur Verfügung:
Johan Somers: 0171/2422079
Sascha Kempf: 0176/85154001

Das Frankfurter Volksbank Stadion
Der Grundstein des heutigen reinen Fußballstadions wurde im Mai 1930 gelegt. Bis zur Stadionumbennung im Jahr 2006 war das Frankfurter Volksbank Stadion noch unter dem Namen „Stadion am Bornheimer Hang“ bekannt, denn es liegt zugleich im gleichnamigen Frankfurter Stadtteil Bornheim. Die Heimstätte des FSV Frankfurt bietet eine Zuschauerkapazität von 10.470 Plätzen, wovon 4.470 überdachte Sitzplätze sind. Nach der Fertigstellung der Umbauarbeiten an der Haupttribüne werden 12.500 Fans im Frankfurter Volksbank Stadion Platz finden.

Die Stadt
Frankfurt am Main ist mit 691.000 Einwohnern die größte Stadt Hessens und die fünftgrößte Stadt der Bundesrepublik. Heute ist Frankfurt nicht zuletzt aufgrund der zentralen Lage in vielerlei Hinsicht von großer Bedeutung: Beispielsweise als europäisches Finanz-, Industrie- und Messezentrum. Auch als einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte Europas hat sich die Stadt am Main beispielsweise durch ihren Hauptbahnhof sowie Flughafen einen renommierten Namen gemacht. Die Skyline Frankfurts ist eine der imposantesten im europäischen Raum und wird so unter anderem auch „Mainhattan“ genannt. Außerdem ist Frankfurt beispielsweise Sitz der Deutschen Nationalbibliothek, von 92 Konsulaten, zweier Universitäten und mehrerer Fachhochschulen. Der FSV Frankfurt gehört neben Eintracht Frankfurt zu den traditionsreichsten Fußballvereinen der Stadt. Aktuell absolvieren die Blau-Schwarzen ihre 13. Saison in der 2. Bundesliga.

Quelle: www.fck.de

Weitere Infos, u.a.mit einem aktuellen Stadionplan findet ihr auf: Der Betze Brennt
Google+