Montag, 10. September 2012

Neue Hintertornetze im Fritz-Walter-Stadion



Neue Hintertornetze im Fritz-Walter-Stadion
Zum Heimspiel der Roten Teufel gegen den MSV Duisburg wurden die Hintertornetze im Fritz-Walter-Stadion ausgetauscht und mit einer völlig neuen Aufhängung installiert.

Die neuen Auffangnetze ohne Sponsorenaufdruck werden in der Karlsberg Westtribüne und vor der Osttribüne unter dem Stadiondach befestigt und reichen bis kurz über die Bandenkonstruktionen vor der Tribüne. Außerdem decken sie auch Bereiche um die Eckfahnen des Spielfelds ab.

Nötig wurden diese Veränderungen aufgrund diesbezüglicher Auflagen der Deutschen Fußball Liga und des Deutschen Fußballbundes zum Schutz sowohl der Zuschauer einerseits, als auch zum Schutz vor Wurfgeschossen beispielsweise der Spieler beim Ausführen eines Eckballs.



Zudem erfüllt der 1. FC Kaiserslautern damit eine Forderung der Fritz-Walter-Stadionbetreibergesellschaft.

Durch die nun gewählte Lösung ist es Spielern und Fans weiterhin möglich, sich nach dem Spiel vor der Karlsberg Westtribüne "abzuklatschen".

Durch den Verzicht auf einen Sponsorenaufdruck wurde zudem gewährleistet, dass keine Sichtbehinderungen entstehen.

Außerdem wird durch die Erfüllung der Auflagen die Sicherheit im Stadion weiter erhöht und das Risiko weiterer Strafen reduziert.



Quelle: www.fck.de
Google+