Dienstag, 28. August 2012

Mit den Roten Teufeln nach Dresden

Anfahrt, Tickets und weitere Fan-Infos zum Zweitligaspiel bei Dynamo Dresden am Freitag, 31. August 2012 um 18.00 Uhr, im Glücksgas-Stadion.



Anfahrt
Glücksgas-Stadion
Lennéstraße 12
01069 Dresden

Mit dem Zug und öffentlichen Verkehrsmitteln
Zug: bis Hauptbahnhof, danach die Straßenbahnen nutzen (oder ca. 10 Minuten Fußweg)
Straßenbahnen: Tramlinien 10, 11, 13 (Haltestellen Lennéplatz, Großer Garten)
Bus: Linie 75 (Haltestelle Lennéplatz)

Mit dem Auto
Von Norden (A13):
Zunächst die Abfahrt „Dresden-Hellerau“ nehmen, die Autobahn verlassen und in Richtung Zentrum auf der Radeburger Straße fahren. Später die Hansa-Straße immer geradeaus (6 km) bis zum Bahnhof Dresden-Neustadt ansteuern. Am Schlesischen Platz rechts auf die Antonstraße abbiegen und über die Marienbrücke fahren. Anschließend immer geradeaus an der Bahnstrecke (rechts neben Straße) entlang über der Könneritzstraße und Ammonstraße halten. Nach einem leichten „Knick“ in der Straße am Hauptbahnhof noch ein Stück geradeaus in der Wiener Straße, dann links in die Gellertstraße abbiegen. An der Kreuzung Parkstraße ist das Stadion bereits zu sehen.

Von Westen (A4):
Zunächst die Abfahrt „Dresden-Altstadt“ nehmen, die Autobahn verlassen und in Richtung Zentrum fahren. Auf der Land-, später Bremer- und Magdeburger Straße immer geradeaus fahren (5 km). An der Kreuzung Weißeritzstraße ist links das Sportforum mit dem Heinz-Steyer-Stadion zu sehen. Dort rechts in die Weißeritzstraße und gleich wieder links in die Friedrichstraße abbiegen. Unter der Bahnführung hindurch fahren und nach rechts auf die Könneritzstraße abbiegen. Anschließend immer geradeaus an der Bahnstrecke (rechts neben der Straße) entlang über die Könneritzstraße und Ammonstraße fahren. Nach einem leichten „Knick“ in der Straße am Hauptbahnhof noch ein Stück geradeaus in der Wiener Straße, dann links in die Gellertstraße abbiegen. An der Kreuzung Parkstraße ist das Stadion bereits zu sehen.

Parken für PKW und Bus
Parken für Busse:
Die Anfahrt für Busse ist über die BAB A4 zu nehmen. Der entsprechende Sammelpunkt dafür ist die Rastanlage Dresdner Tor. Von dort erfolgt eine Begleitung der Fan-Busse durch die Polizei zum Stadion.

Parken für Pkws und Kleinbusse:
Auch für Pkws und Kleinbusse ist die Abfahrt über die BAB A4 zu nehmen. Danach ist der Abfahrt Dresden Altstadt, B 6 Richtung Stadtzentrum zu folgen, um den Parkplatz Piechener Allee anzusteuern. Den Gästefans wird empfohlen, diesen Parkplatz zu nutzen. Von dort erfolgt ein Shuttle-Service zum Stadion und nach dem Spiel auch wieder zurück.

Tickets
Für die FCK-Anhänger stehen in Dresden ausschließlich Stehplätze für 12,50 Euro (10 Euro ermäßigt) zur Verfügung. Pro Person können für dieses Spiel bis zu 4 Tickets gekauft werden. Die Karten für das Spiel in Dresden sind bis Donnerstag, den 30.08.12, 14:00 Uhr im freien Verkauf und im FCK-Service-Center, im Ticket-Online-Shop sowie über den Kartenservice des FCK zu erwerben.

Fanutensilien
Erlaubt:
• Fahnen und Doppelhalter bis 1,50 m mit PVC-Stange
• Bis zu 10 Meter große Schwenkfahnen, die beim FCK-Fanbeauftragten Christoph Schneller per E-Mail (christoph.schneller(at)fck.de) angemeldet werden müssen (Anmeldung bis: Donnerstag, 30. August, 12 Uhr)
• Trommeln (einseitig geöffnet und einsehbar)
• Zaunfahnen (dafür ist nur eingeschränkt Platz vorhanden)

Ansprechpartner
Neben den FCK-Fanbeauftragten Christoph Schneller (0631/3188-3131) und Timo Schneble stehen den FCK-Fans rund um das Spiel in Dresden auch folgende Fanvertreter als Ansprechpartner zur Verfügung:
Sebastian Scheffler: 0176/59255374
Christoph Balzer: 0176/59292893

Das Glücksgas-Stadion
Im Jahr 2007 wurde die alte Spielstätte der Dresdner abgerissen und innerhalb von zwei Jahren das heutige Glücksgas-Stadion komplett neu erbaut. Zuvor war die Fußball-Arena als Dynamo Stadion oder auch Rudolf-Harbig-Stadion bekannt. Heute hat die Spielstätte der Schwarz-Gelben eine Zuschauerkapazität von 32.066 Plätzen, davon 19.502 Sitzplätze. Die Kosten für den Neubau betrugen ca. 43 Mio. Euro. Der Eigentümer des Glücksgas-Stadions ist die Stadt Dresden.

Quelle: www.fck.de

Weitere Infos, u.a.mit einem aktuellen Stadionplan findet ihr auf: Der Betze Brennt
Google+